Lego Ninjago Motivtorte // Figur Kai

Hallo ihr Lieben,

nun folgt mal wieder eine Motivtorte, die eher was für Jungs ist und zwar handelt es sich um das Motto Lego Ninjago und der dort vorkommenden Figur Kai.

Lego Ninjago Figur Kai 5.jpg

  • Anlass: 5. Geburtstag
  • Untere Etage:
    • Durchmesser: 24 cm
    • Geschmack: Biskuitteig gefüllt mit einer Frischkäse-Sahne-Creme und Erdbeeren
    • Ganache: weiße Schokolade
  • Obere Etage:
    • Durchmesser: 18 cm
    • Geschmack: Schokoladenkuchen gefüllt und eingestrichen mit einer Ganache aus Yogurette
  • Zeitlicher Aufwand: etwa 8 Stunden

Beginnen wir mit der Herstellung der unteren Etage:

Der Biskuitteig

Für die Torte habe ich einen Biskuitteig in einem 24 cm Tortenring gebacken. Dafür habe ich folgende Zutaten verwendet:

  • 6 Eier
  • 300 g Zucker
  • 2 Pck. Vanillezucker
  • 1 Prise Salz
  • 300 ml Mineralwasser
  • 300 ml Öl
  • 500 g Mehl
  • 1 Pck. Backpulver

Zuerst Eier, Zucker, Salz und Vanillezucker schaumig rühren, sodass eine weiß cremige Masse entsteht. Dann Öl und Mineralwasser dazu geben. Dann die trockenen Zutaten miteinander vermischen, hinein sieben und alle Zutaten kurz miteinander verbinden. Als besonderes Highlight habe ich in den Teig rote Lebensmittelfarbe gegeben. Gebacken wird der Teig im vorgeheizten Backofen bei 170°C Oberunterhitze für etwa 70-80 Minuten. Auch hier muss die Stäbchenprobe gemacht werden.

Nachdem der Biskuit komplett abgekühlt war, habe ich ihn in drei Böden geschnitten.

Die Frischkäse-Sahne-Creme

  • 400 g Schlagsahne
  • 4 TL San Apart
  • 400 g Frischkäse
  • 4 TL San Apart
  • 4 EL Puderzucker
  • 1 Pck. Vanillezucker

Die Sahne mit San Apart steif schlagen und anschließend kühl stellen. Den Frischkäse mit dem Puderzucker, San Apart und Vanillezucker verrühren. Anschließend die Sahne unterheben und wieder kühl stellen.

Die Ganache

Für die Ganache habe ich folgende Zutaten verwendet:

  • 350 ml Schlagsahne
  • 800 g weiße Schokolade

Nun zur Herstellung der oberen Etage:

Der Schokoladenkuchen

  • 250 g Butter
  • 160 g Zartbitterschokolade
  • 200g Zucker
  • 6 Eier (Größe L)
  • 150 g Mehl
  • 25  g Backkakao
  • 1 TL Backpulver
  • 1 Prise Salz

Zuerst wird die Butter mit der Schokolade in einem Topf bei mittlerer Stufe geschmolzen. Eier, Zucker und Salz werden kurz miteinander verrührt. Die Schokoladen-Butter-Mischung (lauwarm bis kalt) langsam dazu geben und verrühren. Dann das Mehl, Backpulver und Kakaopulver hinzugeben und alle Zutaten zu einem glatten Teig vermischen. Ich habe diese Menge in zwei 18 cm Backrahmen im vorgeheizten Backofen bei 170°C Oberunterhitze für 30-40 Minuten gebacken. Auch hier muss wieder die Stäbchenprobe gemacht werden.

Nachdem der Schokoladenkuchen komplett abgekühlt war, habe ich ihn in vier Böden geschnitten.

Die Ganache

Zutaten für die Ganache:

  • 400 ml Schlagsahne
  • 8 Tafeln Yogurette (je 125 g)

Nachdem beide Etagen mit der Ganache eingestrichen waren, habe ich diese mit Fondant eingedeckt. Für die untere Torte habe ich 2 kg gelben Fondant weich geknetet, auf etwa 3 mm ausgerollt und die Torte damit eingedeckt. Für die obere Etage habe ich 1,5 kg roten Fondant verwendet. Natürlich hatte ich bei beiden nachher Fondant übrig, aber je mehr bzw. je größer man den Fondant ausrollt, desto leichter ist das Eindecken, da er weniger Falten schlägt.

Die Dekoration

Die Planung zur Gestaltung und Dekoration der Torte ist natürlich der erste Schritt. Ich muss zugeben, dass ich Lego Ninjago überhaupt nicht kannte und mich erstmal damit auseinander setzen musste und vor allem, wer die Figur Kai ist. Kai trägt einen roten Anzug und hat ein Feuerschwert. Somit ist die Idee entstanden die untere Etage mit Flammen und dem Namen des Geburtstagskindes zu gestalten und aus der oberen Etage das Gesicht bzw. den Kopf von Kai zu machen.

Dazu habe ich mir, wie sollte es auch anders sein bei so einer speziellen Torte, die Buchstaben für den Namen aus der Lego Ninjago Schriftart heraus gesucht, in der gewünschten Größe ausgedruckt und ausgeschnitten. Zusätzlich habe ich noch das Gesicht bzw. die Augenpartie von Kai als Vorlage bereit gelegt.

Vorlagen Figur Kai.jpg

Zuerst hatte ich vor die Flammen aus Fondant zu machen. Ich hatte mir bereits eine Vorlage dafür rausgesucht. Allerdings habe ich mich dann doch dazu entschieden, die Flammen frei Hand mit Pulverfarben aufzutragen. Dazu habe ich verschiedene Pinsel und Farben verwendet.

Puderfarben Figur Kai.jpg

Zum Schluss habe ich mich noch dazu entschieden oben auf die Torte ein Schwert zu legen. Dieses habe ich aus schwarzem Fondant (frei Hand) geformt und zuerst mit goldener Metallicfarbe bemalt und anschließend mit goldenem Pulver besprüht.

Das Endergebnis

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Bloggen auf WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: