„My Little Pony“-Motivtorte

Hallo ihr Lieben,

heute zeige ich Euch eine neue Motivtorte, die nicht nur von außen schon wahnsinnig toll aussieht, sondern auch von Innen ein Highlight ist. Und zwar wurde das Geburtstagskind mit einer „My Little Pony“-Motivtorte überrascht. Im Inneren der Torte befand sich ein bunter Regenbogenkuchen :-).

  • Anlass: Geburtstag
  • Größe: 20 cm im Durchmesser, etwa 12 cm hoch
  • Innen: Regenbogentorte
  • Ganache: Weiße Schokolade
  • Zeitlicher Aufwand: 4 Stunden

Die erforderlichen Arbeitsschritte bis zur Fertigstellung der Motivtorte habe ich auf drei Tage aufgeteilt:

  • 1. Tag (1 Woche vor dem Geburtstag):
    • Dekoration:
      • Schmetterlinge
      • Wolken
      • Name des Geburtstagskindes
      • Pony

Benötigte Zeit: etwa 1 Stunde

Die Wolken und den Name habe ich aus Blütenpaste hergestellt. Das Pony habe ich aus blauen Fondant (mit CMC-Pulver verknetet) gemacht. Die Einzelteile habe ich erst einen Tage vor dem Geburtstag zusammen geklebt. Und die Schmetterlinge habe ich aus Fondant – natürlich in den Regenbogenfarben – gemacht und in gefaltete Alufolie gelegt, damit sie die aushärten können und die Flügel später abstehen.

  • 2. Tag (2 Tage vor dem Geburtstag):
    • Böden backen
    • Ganache herstellen

Benötigte Zeit: etwa 1,5 Stunden

Für die Ganache habe ich

  • 200 ml Sahne
  • 600 g weiße Schokolade

verwendet (und auch komplett verbraucht ;-)). Die Sahne in einen Topf geben, kurz aufkochen lassen und von der heißen Herdplatte ziehen. Die zuvor klein gehackte Schokolade in den Topf geben. Nach etwa 2 Minuten die Masse verrühren bis die Schokolade komplett geschmolzen ist. Da ich die Ganache erst am nächsten Tag brauchte, habe ich sie abgedeckt bei Zimmertemperatur gelagert.

Für die sechs Böden habe ich folgende Zutaten verwendet:

  • 6 Eier
  • 300 g Zucker
  • 1 Pr. Salz
  • 1 Pck. Vanillezucker
  • 300 ml Öl
  • 300 ml Mineralwasser
  • 600 g Mehl
  • 150 g Speisestärke
  • 1,5 Pck. Backpulver
  • Zitronenschale
  • Pastenfarbe

Diese Menge habe ich in 3 Etappen gebacken, d.h. die angegebenen Zutaten durch drei geteilt, da ich immer zwei Böden gleichzeitig gebacken habe.

Zuerst werden die Eier mit dem Zucker, der Prise Salz und dem Vanillezucker für einige Minuten schaumig aufgeschlagen bis eine weiß-cremige Masse entsteht. Dann auf niedriger Stufe das Öl und das Mineralwasser unterrühren. Zum Schluss werden noch die trockenen Zutaten in die Masse gesiebt sowie die Zitronenschale dazu gegeben und alles zu einem glatten Teig verrührt. Diese Menge habe ich dann in zwei Schalen aufgeteilt und mit Pastenfarbe eingefärbt. Eine Mengenangabe kann ich dazu nicht machen, da ich die Pastenfarbe einfach so dosiert habe, wie sie mir am besten gefallen hat.

Die Böden habe ich dann in je einen Backrahmen mit 20 cm Durchmesser für 15 Minuten im vorgeheizten Backofen bei 170°C Oberunterhitze gebacken.

Regenbogenkuchen

Nach dem vollständigen Auskühlen habe ich die Böden dann mit einem Küchentuch angedeckt und über Nacht stehen lassen.

  • 3. Tag (1 Tag vor dem Geburtstag):
    • Torte zusammensetzen
    • Torte dekorieren

Benötigte Zeit: etwa 1,5 Stunden

Nun gehts eigentlich ganz schnell… Einen Tag vor dem Geburtstag habe ich die Torte zusammengesetzt. Dazu habe ich zwischen die Böden etwas Ganache aufgetragen und im Anschluss komplett mit der Ganache eingestrichen. Dann musste die Torte erstmal durchkühlen.

Regenbogenkuchen mit Ganache

Eingedeckt habe ich die Torte mit rosa Fondant, den ich selbst eingefärbt habe. Neben der schon vorbereiteten Deko, musste ich nur noch ein Namensschild aus Blütenpaste herstellen, welches ich mittig vorne auf der Torte angebracht habe. Dann konnte ich auch die einzelnen Buchstaben bzw. den Name mit Zuckerkleber befestigen. Das Pony habe ich mittig oben auf die Torte gesteckt und die Schmetterlinge nach Belieben um die Torte herum geklebt. Die vorbereiteten WolkNamensschilden habe ich ebenfalls oben in die Torte gesteckt und zusätzlich etwas Zuckerkleber aufgetragen. Am unteren Rand der Torte habe ich noch als Abschluss (halbe) Wolken aus Blütenpaste angebracht. Und so schnell waren 1,5 Stunden um und die Torte war fertig :-).

Seht selbst :-):

Danke fürs Lesen und bis bald :-)!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Bloggen auf WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: